Bücher

Bis, dass sie wissen, dass sie nichts wissen

Gründung und Persistenz des Evangelischen Lehrerseminars Zürich

Welche Geschichte erzählen uns pädagogische Organisationen, wenn sie auf ihre Innovations- und Anpassungspraxen hin befragt werden? Der Band untersucht das Phänomen der Persistenz, d.h. des Überlebens einer Einrichtung unter sich wandelnden Kontextbedingungen, als organisationales Lernen.

In seinem Beitrag befasst sich Urs Hardegger mit der Gründung des Evangelischen Lehrerseminars aus dem Umfeld der pietistisch ausgerichteten Erweckungsbewegung. Mit der Gründung einer eigenen weltanschaulich ausgerichteten Lehrerausbildungsinstitution versuchten diese Kreise eine Abwehrfront gegen die „Hochflut materialistischer Weltanschauung“ und die „falsche Wissenschaft“ der Evolutionslehre zu bilden.

In: Daniel Tröhler, Caroline Hopf, Michael Göhlich (Hrsg.):
Persistenz und Verschwinden. Pädagogische Organisationen im historischen Kontext.
Erlangen: VS-Verlag, 2008, S. 119–130.

Bitte Teilen
Wenn Sie denken, dieser Beitrag war interessant, benachrichtigen Sie doch einen Freund/in mit diesem Formular. Danke!
Friend Email
Enter your message
×